Einzeltherapie

Einzeltherapie
Grundsätzlich arbeite ich mit Frauen und Männern aller Altersgruppen ab Jugendalter im Einzel-, Paar- und Gruppensetting. Dennoch haben sich gewissen Themenbereiche herauskristallisiert, in die ich mich besonders vertiefen konnte:

  • Depression und Manie
  • Burnout und Burnout-Vorsorge
  • Angsterkrankungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Essstörungen
  • ADS bzw. ADHS im Jugend- und Erwachsenenalter
  • Alkoholismus und Unterstützung von Angehörigen
  • Themen rund ums Frau-Sein, zum Beispiel Schwangerschaft und Geburt, Menstruation, Wechseljahre
  • Unterstützung bei körperlichen Erkrankungen
  • Beziehung, Elternschaft und Familie
  • Körperlichkeit und Sexualität
  • Spiritualität
  • Schlaf und Traum

Sie sind herzlich eingeladen, im Rahmen eines unverbindlichen Erstgesprächs zu klären, ob Sie sich eine Zusammenarbeit mit mir vorstellen können. Dabei geht es natürlich um Ihre persönliche Herausforderung, aber auch um Sympathie und Abklärung der organisatorischen Abläufe.

Meistens beginnt eine Einzelpsychotherapie mit wöchentlichen Einheiten zu je 50 Minuten, Abweichungen davon sind möglich. Die Dauer des gesamten Prozesses ist sehr unterschiedlich und reicht von wenigen Sitzungen bis hin zu mehreren Jahren. Sie hängt in erster Linie davon ab, mit welcher Problematik Sie sich auseinandersetzen möchten.

Kosten

Leider ist die Finanzierung einer Psychotherapie ein komplexes Thema, dennoch möchte ich sie hier erklären:

Grundsätzlich verrechne ich 90 € pro Einheit (dazu zählt auch das Erstgespräch).
Wenn es sich um Selbsterfahrung oder Persönlichkeitsentwicklung handelt, beispielsweise im Rahmen einer Ausbildung, besteht kein Anrecht auf Zuschüsse von einer Krankenkasse.

Kommen Sie, wie die meisten meiner Klientinnen und Klienten, mit einer behandlungswürdigen psychischen Störung und sind krankenversichert, gibt es zwei mögliche Wege:

  • Verfügen Sie über ein halbwegs akzeptables Einkommen, müssen Sie vorläufig selbst für die Kosten der Psychotherapie aufkommen. Die Krankenkassen erstatten Ihnen davon 21,80 € pro Einheit, nur die BVA hat diesen Betrag mittlerweile auf 40 € erhöht. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit der Unterstützung durch eine Zusatzversicherung, durch das Behindertenreferat oder durch das Amt für Jugend und Familie der Steirischen Landesregierung.
  • Für Menschen aus schwierigen sozialen Verhältnissen oder für Menschen mit geringem Einkommen und mit einer psychiatrischen Diagnose stellt die Krankenkasse jedes Jahr ein Kontingent an vollfinanzierten Psychotherapieeinheiten zur Verfügung. In diesem Fall ist die gesamte Psychotherapie kostenlos, außer bei verspäteter Absage (siehe unten). Ob Sie einen vollfinanzierten Krankenkassenplatz bekommen können, kläre ich für Sie beim Erstgespräch oder unter Umständen bereits vorab in einem Telefonat ab. Nähere Informationen dazu finden Sie auch unter www.psychotherapie-steiermark.net.

Da manche psychischen Beschwerden mit körperlichen Erkrankungen zusammenhängen, die in jedem Fall auch behandelt werden müssen, benötige ich von Ihnen eine „Bestätigung über eine ärztlichen Untersuchung vor Inanspruchnahme einer ambulanten Psychotherapie„. Bitte lassen Sie diese Bestätigung von Ihrem Hausarzt oder Ihrer Hausärztin ausstellen und bringen Sie sie bis zur zweiten Sitzung mit.

Bitte beachten Sie auch unbedingt die 48-Stunden-Regelung: Werden vereinbarte Termine nicht spätestens 48 Stunden zuvor abgesagt, muss ich Ihnen jedenfalls die Hälfte meines Honorars in Rechnung stellen. Leider hat sich eine solche Regelung als notwendig erwiesen und ist branchenüblich. Wenn Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Kommentare sind geschlossen.